direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter

Gleichstellungstext

GenCo - Entwicklung von Genderkompetenz in der Personalentwicklung

Die Ausgangslage

Viele Unternehmen und Universitäten werden sich zunehmend darüber bewusst, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiger Bestandteil ihrer Organisationsstrategie ist. Denn sie alle stehen in Konkurrenz um qualifiziertes Personal - und damit um zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg. Häufig fehlen ihnen jedoch die notwendigen Informationen und Ressourcen, um nachhaltige Maßnahmen in ihren Organisationen zu implementieren. 

Projekt Beschreibung und Ergebnisse

Das Projekt "GenCo" (Improving Gender Equality Competences of Persons Responsible for Personnel Development in Private Enterprises and Higher Education) hat als Ziel, eine Toolbox mit Praxisbeispielen der betrieblichen Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen zu entwickeln. Diese Toolbox ist als innovatives Selbstlerninstrument gedacht, da sie konkrete Beispiele von bereits erfolgreich implementierten Maßnahmen und Veränderungsprozessen enthält. Damit sollen Personalverantwortliche und andere Entscheidungsträger unterstützt werden, Veränderungen zur Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und Männern in ihrer eigenen Organisation zu fördern. Netzwerktreffen der Verantwortlichen auf nationaler Ebene sollen den Erfahrungsaustausch unterstützen. Angesichts des demografischen Wandels Europas liefert das Projekt einen wichtigen Beitrag, um die Bewältigungsstrategien von Organisationen zu verbessern und die Teilhabe von Frauen am Arbeitsleben zu fördern.

Projektpartner


Die Partner des Projektes stammen aus sechs europäischen Ländern (England, Griechenland, Litauen, Tschechien, Österreich und Deutschland). Es sind - mit einer Ausnahme - Einrichtungen, die Prädikate für gute Gleichstellungspolitiken in Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen vergeben. Sie verfügen damit über einen großen Pool von praktisch erprobten Maßnahmen.

  • TU Berlin / Total E-Quality
  • TU Dortmund - Sozialforschungsstelle
  • Graduate business school, ALBA (Griechenland)
  • Gender Studies, o.p.s. (Tschechien)
  • Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, ÖGUT (Österreich)
  • Bradford College - UK Resource Centre for Women in SET (Großbritannien)
  • Social Innovation Fund (Litauen)

 

Internationale Abschlusskonferenz

Eine internationale Abschlusskonferenz des GeCo Projekts wurde im September 2012 in Athen durchgeführt. Rund 80 Teilnehmende aus ganz Europa kamen hierfür zusammen, um mit Expertinnen und Experten zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Weiterführende Informationen zu Programm, Sprecherinnen und Sprechern sowie Präsentationen der Konferenz finden Sie unter folgendem Link: http://gender-competence.eu/en/intconf

 

Finanzierung

Das Projekt wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen - Innovationstransfer (Leonardo da Vinci) gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.gender-competence.eu.

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Lupe

Gleichstellung in DE (dt.)

Gefördert durch